Telefon (0 86 33) 5 06 39 90

JAS Projekte

 

Projekt - Gefahren im Netz

 

Am Donnerstag, den 7.11.2019 organisierte Frau Morgenstern von der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) für die 5. bis 7. Klasse den Besuch des Schülerfachvortrags: „Gefahren im Netz?“ im Bürgerzentrum in Burgkirchen.

 

Der Verein Propräventiv im Landkreis Altötting e.V. ermöglichte in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) sowie der Gemeinde Burgkirchen diesen kostenlosten Vortrag.

 

Die Anzahl der Computer in unserem Leben nimmt ständig zu. PCs, Smartphones, Tablets und „smarte“ Geräte wie Fernseher, Musikanlagen und Kühlschränke, die immer mehr Daten über uns und unsere Vorlieben sammeln.

 

Tom Weinert, Experte für Internetkriminalität der Kriminalpolizei München, informierte die Schülerinnen und Schüler über die Gefahren, die von den „smarten“ Geräten ausgehen können und klärte durch unterhaltsame Weise Fragen auf.„Welches Wissen speichern eigentlich kostenlose Online-Dienste wie Google, Microsoft, Facebook und Co.? Welche heimlichen Datensammler gibt es sonst noch und wie schützen wir uns gegen diese und andere Gefahren im Internet?“

 

Der Experte gab wichtige Tipps zum richtigen Umgang mit den Neuen Medien und zeigte verschiedene Maßnahmen auf, mit denen man sich und seine Daten und somit die eigene Privatsphäre schützen kann.

 

Die Schülerinnen und Schüler lauschten gespannt und zum Teil auch nachdenklich den  Worten von Tom Weinert.

 

 

Workshop Klang meines Körpers 17.7.17

Am 17.7 machte sich die siebte Klasse auf den Weg nach Burghausen in die suchtpräventive Ausstellung „Klang meines Körpers“ an das Aventinus Gymnasium. In Zusammenarbeit mit Frau Hausner von der Brücke versuchten die Schülerinnen & Schüler Ursachen für die Entstehung von Essstörungen zu finden. In einem Zirkel waren Bilder & Geschichten von ehemalig essgestörten Kinder- und Jugendlichen ausgestellt. Die Gründe für die Erkrankung reichten von Liebeskummer bis Einsamkeit und Stress. In Kisten verpackt konnten die Schüler sehen, was den damalig Erkrankten auf dem Weg aus der Essstörung geholfen hat. Am Ende des Workshops waren die Schüler sehr nachdenklich und reflektierten ihr Verhalten und Gefühle: „manchmal lache ich auch jemanden aus wenn er zu dick ist und die können auch eine Essstörung entwickeln“,  „macht mich nachdenklich“, „gut zu wissen wie so etwas entsteht“, „ich kann mich besser hineinfühlen“…

 

                          

 

 

Zammgrauft  30.6.2017

Das Polizeipräsidium Altötting bietet unter der Leitung des Jugendbeauftragten Herrn Sirringhaus für Kinder und Jugendliche an.  

Das Projekt „zammgrauft“ wendet sich an Kinder und Jugendliche zwischen elf und 18 Jahren. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler in Übungen und Rollenspielen die Bedeutung von Gemeinschaft, Vertrauen und Zivilcourage. Auch die verschiedenen Formen von Gewalt, zum Beispiel körperliche Gewalt oder Mobbing, werden thematisiert und Strategien dagegen erarbeitet.

Hierbei lernten die Schüler/innen verschiedene Strategien im Umgang mit anderen. „War ziemlich cool“ war das Ergebnis der Rückfrage zu dem Projekt.

 

Offcanvas Module

Our themes are built on a responsive framework, which gives them a friendly, adaptive layout